Apple iPhone Prepaid Tarif oder Vertrag

Das neue iPhone: Laufzeit oder Prepaid Karte?

Als Apple im Jahr 2007 das erste echte Smartphone präsentierte war dies eine hoch-exklusive Geschichte: Nur wer einen Laufzeitvertrag bei der Deutschen Telekom abschloss, konnte ein neues iPhone nutzen. Doch die Zeiten haben sich geändert: Inzwischen kann auch das iPhone mit einer Prepaidkarte eines Billig-Anbieters betrieben werden.

So kommst Du an das neue iPhone

Immer wenn Apple sein neues Flaggschiff vorgestellt hat beginnt die gleiche Routine: Interessenten können das Smartphone bei den Netzbetreibern Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen um es schneller zu erhalten. Damit verbunden ist in der Regel der Abschluss eines Mobilfunk Laufzeitvertrags, der eine Vertragsbindung über 24 Monate bedeutet.

Das ist natürlich nicht jedermanns Sache: Auch wenn ein Laufzeit-Vertrag beim Handy viele Vorteile bringt, beispielweise ein subventioniertes Endgerät, ist man natürlich deutlich weniger flexibel. Denn mit einer Prepaidkarte kann man den Anbieter viel schneller wechseln.

Zudem ist ein Prepaid-Tarif oft auch günstiger als ein Handy-Vertrag. Von daher lohnt es sich, vorab genau auszurechnen, ob ein Prepaid iPhone unter dem Strich nicht sogar billiger ist als ein Laufzeitvertrag. Für Prepaidkarten gibt es zahlreiche Anbieter, darunter etliche Handy Discounter.

Kann ich mein iPhone auch mit einer Prepaid Karte nutzen?

Grundsätzlich ist dies kein Problem, so lange Euer Apple-Handy keinen SIM-Lock hat. Dann funktioniert es erstmal nur mit dem Anbieter, bei dem Ihr es gekauft habt. Ansonsten kann man auch in ein iPhone eine Prepaidkarte einlegen und ohne Probleme loslegen. Das ist besonders für diejenigen praktisch, die etwas weniger telefonieren und surfen, und dabei dann auf flexible und günstige Handytarife von Discountern wie etwa Aldi Talk, congstar, klarmobil oder blau zurückgreifen wollen.

Ob iPhone Prepaid bei der Telekom oder bei Billig-Providern: Unsere Vergleichs-Tabelle zeigt die besten iPhone Handytarife für Prepaid-Karten:

Oder ist ein iPhone Vertrag besser?

Wer sein Apple-Smartphone häufig und ausgiebig nutzt, der wird allerdings an einem Laufzeitvertrag kaum vorbeikommen. Bei einem solchen Vertrag gibt es meist die Möglichkeit eines subventionierten Handys: Die monatliche Gebühr des Tarifs ist höher, damit wird das Endgerät abbezahlt.

Außerdem werden wohl die meisten iPhones mit einer Allnet Flatrate betrieben. Damit können Nutzer unbegrenzt in deutschen Netzen telefonieren und – was vielen Menschen inzwischen deutlich wichtiger ist – im Internet surfen. Dazu wird natürlich ein entsprechend großes Datenvolumen von mehreren GB pro Monat benötigt. Hier bieten Handy Laufzeitverträge für das iPhone auch den Vorteil, dass dort i.d.R. die höchste verfügbare LTE Geschwindigkeit für Daten verfügbar ist. Bei Handy-Discountern ist das meist nicht der Fall.

Nachfolgend findet Ihr die besten iPhone Handytarife mit 24 Monaten Laufzeit:

Welche SIM Karte passt in welches iPhone?

Im Laufe der Jahre gab es viele iPhone Modelle, aber nicht in jedes passt auch eine SIM-Karte beliebiger Größe. Nachfolgend lest Ihr, welche SIM Karte in welches iPhone passt.

Modell SIM-Karten-Format
iPhone     normale SIM Karte
iPhone 3G      normale SIM Karte
iPhone 3GS    normale SIM Karte
iPhone 4         Micro SIM Karte
iPhone 4s        Micro SIM Karte
iPhone 5, iPhone 5c iPhone 5s          Nano SIM Karte
iPhone SE                                          Nano SIM Karte
iPhone 6, iPhone 6 Plus                     Nano SIM Karte
iPhone 6s, iPhone 6s Plus                  Nano SIM Karte
iPhone 7, iPhone 7 Plus                     Nano SIM Karte
iPhone 8, iPhone X                            Nano SIM Karte
Alle Angaben ohne Gewähr